Blog-Archive

Bethan Roberts: Der Liebhaber meines Mannes

Kurze Inhaltsangabe:

Die Geschichte spielt abwechselnd in den 50/60er Jahren und der jetzt Zeit in England. Ein Polizeischüler, Tom, spielt darin die Hauptrolle. Er lernt seine zukünftige Frau, über seine Schwester kennen. Sie ist hin und weg von ihm und versucht ihn für sich zu gewinnen. Sie wird Lehrerin,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman


Sami Hilvo: Die Schnapskarte

Kurze Inhaltsangabe:

Kurz gesagt: Für mich das Buch des Jahres 2014!
Wie der finnische Autor es auf knappen 200 Seiten schafft einen Bogen zu spannen zwischen dem Protagonisten in der Jetztzeit und seinem Großvater, dessen Liebe zu einem Mann und die daraus entstehenden Auswirkung auf das hier und jetzt ist einfach großartig und tief bewegend.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman


Alain Claude Sulzer: Aus den Fugen

Kurze Inhaltsangabe:

Sulzer beschreibt in kurzen spannenden Kapiteln, wie sich die Berliner Schickeria auf dem Weg zu einem Pianokonzert eines berühmten (schwulen) Solisten macht. Irgendwie hängen alle Protagonisten in dem Buch miteinander zusammen oder werden im Laufe des Buches miteinander in Verbindung treten.
Dann passiert das Unglaubliche,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman


Raik Thorstadt: Leben im Käfig

Kurze Inhaltsangabe:

Wie bereits Floortje Zwingtmann (siehe unten) schafft es hier eine Frau einen Coming Out Roman zu schreiben, der auf über 600 Seiten die Entwicklung von zwei jungen Männern zu einem Paar beschreibt.
Der eine ist Sohn reicher Eltern und leidet an diversen Ängsten, die ihn daran hindern das Haus zu verlassen.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman


Alan Hollinghurst: Des Fremden Kind

Kurze Inhaltsangabe:

Ein Jahrhundert und drei Tage, so beginnt die Kritik in der FAZ…ähnlich wie die in der Welt beschrieben beide Kritiken eindeutig, was dieses Buch ausmacht und beinhaltet: Eine Geschichte der Homosexuellen Erfahrungen im 20. Jahrhundert.
Die Geschichte startet 1913 mit dem Besuch des Dichters Cecil bei seinem Freund George und dessen Familie.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman


John Irving: In einer Person

Kurze Inhaltsangabe:

„Wenn man die Geheimnisse bedenkt, die meine Familie unter den Teppich kehrte- diese schweigenden Mahnwachen, die wir als Ersatz für alles abhielten, das auch nur im Entferntesten Offenheit und Ehrlichkeit gleichkam, grenzt es fast an ein Wunder, dass mir nicht auch noch eine religiöse Erziehung verpasst wurde….“
Dieses Zitat aus dem letzten Drittel des neuen Romans von John Irving ist charakteristisch für das gesamte Buch.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman


Wolfgang Ehmer: Anderer Welten Kind

Kurze Inhaltsangabe

In den späten fünfziger Jahren lernt der aus den ehemaligen Ostgebieten des Deustchen Reiches geflüchtete sechszehjährige Christian in Lübeck die Spießigkeit der damaligen deustchen Gesellschaft hassen. Die Enge, in der abends die Brotschnitten abgezählt werden, er den Vater auf ein SS-Kameradschaftstreffen begleiten muss steht im krassen Gegensatz zu seinen langsam keimenden Gefühlen zu einem Künstler.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman


Floortje Zwingtmann: Trilogie um Adrian Mayfield

  • Ich, Adrian Mayfield (1. Buch) auch als TB erschienen bei Oetinger TB
  • Versuch einer Liebe (2.Buch)
  • Auf Leben und Tod (3. Buch)

Der junge Adrian Mayfield wächst auf in den Slums von London Ende des 19. Jahrhunderts. Obwohl er seine Ausbildungsstelle bei einem Schneider verliert,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman


Phillipe Besson: Venice Beach

Kurze Inhaltsangabe:

Zwei Männer in L.A. lernen sich aufgrund eines Mordfalles kennen. Ein Polizist, der verheiratet ist und Vater wird und ein Schauspieler. Sie erleben eine stürmische Zeit und das bisherige Leben wird nie mehr so sein wie es war. Kein Buch mit Happy End, aber trotzdem ein Appell an die Liebe die es nur einmal im Leben gibt und für die man auf alles verzichten kann.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman


Jess Jochimsen: Bellboy oder ich schulde Paul einen Sommer

Kurze Inhaltsangabe:

Lukas arbeitet als Kirchendiener und Glöckner in München fristet, hat mit viel Mühe seine Familie und die ganze Bagage in der Provinz vergessen und poppt munter die Mütter seiner Nachhilfeschüler und hat sein Studium geschmissen. Bis Paul auftaucht, sein Cousin, der an einer frühen Form der Demenz leidet –

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bücher, Roman